Culture topics Mumlife Shopping for kids Carolin  

Baby Erstausstattung: minimal, nachhaltig und für jedes Budget

Du bist gerade schwanger und freust dich auf dein erstes Kind? Du fragst dich, was dieser neue Erdenbürger wohl benötigt? Du bist vom Überangebot überfordert und hast eigentlich keinen Plan was dein Kind wohl benötigt? Dann freue ich mich dir meine Baby Erstausstattung nach dem Motto: minimal, nachhaltig und für jedes Budget vorzustellen.

Da ich in den ersten Monaten viel gereist bin, war es für mich absolut wichtig, wirklich nur das Nötigste zu haben. 

Baby Erstausstattung: minimal, nachhaltig und für jedes Budget

Ich teile die Ausstattung in verschieden Kategorien, so dass du leicht einen Überblick findest. Anbei habe ich noch eine Liste zum Download, die du zusätzlich mit eigenen Notizen vervollständigen kannst.

Transport

Kinderwagen (dazu habe ich einen eigenen Blogartikel)

Autoschale (Maxi Cosy)

Tragetuch oder Babytrage

Kleidung 

Kleidung: am besten gebrauchte Kleidung, da sie in diesem Alter so schnell wachsen. Am liebsten waren mir Strampler, wo gleich alles in einem angezogen war, ohne zusätzlich noch Socken zu benötigen (Januarbaby). Langarmbodies. Häubchen. Mulltücher.

Ich achtete darauf, dass das Kind schnell an- und auch wieder ausgezogen war: daher fand ich Langarmbody mit Strampelhose sehr praktisch. Achte beim Kauf der Kleidung, wie sie sich öffnen lässt, um das Wickeln zu erleichtern. Kleinkinder mögen es auch nicht so gerne, wenn etwas über den Kopf gezogen wird, daher verwendete ich Wickelbodies. 

  • 2 ganz kleine Wickelbodies Gr 56
  • 2-4  Wickelbodies Gr 68
  • 2 Kaputzenjacken
  • 1 dünne Mütze 
  • Jacke für draußen oder gleich einen Babyskianzug
  • 8 Spucktücher
  • 2 einteilige Schlafanzüge

Waschen

Badewanne

Bio-Öl (ich verwendete ca. 3 Jahre das Mandel Bio Öl aus dem Reformhaus)

Kaputzenhandtuch (2 Stück, eignet sich auch zum Pucken)

Waschlappen (min. 3 Stück; verwende ich nach wie vor für das große Geschäft; mit einer Schüssel warmen Wasser)

Spielen

Spieluhr (kam bei unserem Kind nicht gut an)

Mobile (ca. 6 Monate genutzt)

Rassel

Quietschtier

Schlafen

In unserem Bett, zum Thema Schlafanzug siehe Kleidung.

Ich habe nichts extra benötigt. Wenn er tagsüber geschlafen hat, dann im Kinderwagen.

Windeln

Gerne hätte ich Stoffwindeln verwendet, war jedoch mit der Größenfindung völlig überfordert. Also habe ich es nie zu welchen geschafft. Wir blieben bei Windeln – leider. Meiner Erfahrung nach war Größe 4, die die ich am längsten nutze.

Mamafürsorge

Als Mama ist es ganz besonders wichtig, auf dich zu achten. Dich um deine Bedürfnisse zu kümmern und sei es anfangs einfach nur eine Dusche zu gönnen. Als Neumama merkte ich, wie wichtig es war meine Grundbedürfnisse nach Schlaf und Essen zu erfüllen. Auf einmal ist ein hilfloses kleines Wesen da, dass dich 24/7 braucht, und gerade deswegen ist es so wichtig, auf dich zu achten. Es ist keine Schande sich Hilfe zu holen! Ich fand die positiven Affirmationen, die ich mir bei meiner Geburtsvorbereitung mit Hypnobirthing aufgeschrieben habe, ein schöne Tankstellen für positive Energie.

Formalitäten (in Österreich)

Geburtsurkunde (kann im Krankenhaus erledigt werden; falls du einen nicht Österreichischen Partner/Mann hast, dann erkundige dich vorab, welche Dokumente du benötigst).

Reisepass (kann gleich in den ersten Wochen nach der Geburt beantragt werden).

Mutterkindpass-Untersuchungen: in regelmäßigen Abständen wird dein Kind kontrolliert. Anfangs hast du auch Anspruch auf eine Hebamme (informiere dich darüber).

Baby Erstausstattung: was du nicht benötigst:

  • Eigenes Kinderzimmer einrichten (er war ohnehin immer bei uns, später wurde im Wohnzimmer gespielt; mit 2 erhielt er sein eigenes Zimmer, wobei es eigentlich nur Spielraum ist.
  • Wickeltisch: Warum ich auf einen Wickeltisch verzichtet habe: ich wickelte mein Kind auf dem Boden (am Teppich, mit einer Wickelunterlage), schon allein aus dem Grund, weil er sich früher oder später bewegen kann und das für mich der sicherste Platz ist. Ich habe mir den Platz nahe dem Heizkörper ausgesucht, so kommt auch genug Wärme (das ist v.a. bei Neugeborenen und im Winter ein Thema).
  • Wippe: gerade Hebamen raten von Wippen ab, weil sie das Kind in eine Position bringen, die es von alleine noch nicht schaffen würde.
  • Beistellbett: wir hatten in unserm Bett genügend Platz. Das Bett haben wir seitlich an die Wand geschoben, so dass zumindest 2 Seiten unbedenklich waren, dort hatte er sein kleines mit Decken abgegrenzte Nest. Ich fand es auch zum Stillen in der Nacht einfacher, wenn das Kind gleich da ist. Und meiner Erfahrung nach spürte er unsere Nähe und schlief dadurch viel ruhiger.
  • Tipp für Größen: am längsten hatten wir 3-6 Monate und 9-12 Monate getragen.
  • Wickeltasche: habe so viele Taschen, da wurde einfach eine dieser die Wickeltasche. Am Kinderwagen haben ich eine Stofftasche raufgehängt, die hatte etwas längere Griffe und passte perfekt; man kann sich aber auch gut mit Karabiner weiterhelfen.
  • Sonnenschirm für den Kinderwagen: benötigte ich nicht, mir reichte ein Tuch.

Sobald das Kind sitzen kann: Strokke Kinderstuhl zum Essen (nach wie vor in Verwendung, ist absolut sein Geld wert; Werbung aus Überzeugung); kann auch gebraucht gekauft werden.

Sobald sich das Kind bewegt ist es wichtig einen sicheren Platz zu haben: da war mein Kind im Gitterbett während ich duschte.

Fazit Baby Erstausstattung

Baby Erstausstattung: minimal, nachhaltig und für jedes Budget. Ich hoffe dir mit diesem Blogartikel erste wertvolle Tipps gegeben zu haben. Denn eigentlich braucht ein Baby wirklich nicht viel, außer viel Liebe!

Anmerkung: Werbung da Markennennung; unbezahlt.

2 thoughts on “Baby Erstausstattung: minimal, nachhaltig und für jedes Budget

  1. […] gelaufen! 😉 Daher tat ich gut daran wirklich nur das nötigste zu haben; dazu mehr in meinem Blogpost Babyerstausstattung. Da ich gleich nach der Geburt mit meinem Baby nach Sri Lanka flog, hatte ich mich wirklich auf das […]

  2. […] du dich für Nachhaltigkeit: hier findest du einen Blogpost zum Thema „Baby Erstausstattung: minimal, nachhaltig und für jedes […]

Leave A Comment